Unfallregulierung

Damit wir Ihnen bei einem Verkehrsunfall schnell und effektiv helfen können, gibt es einiges zu beachten:

Unfallaufnahme

Wenn die Unfallstelle gesichert ist und Verletzte versorgt sind, ist es wichtig, die notwendigen Informationen zu sammeln.

 

Bitte vermerken Sie möglichst exakt, wo der Unfall passiert ist, z.B. Namen der kreuzenden Straßen oder die Hausnummer, vor der es gekracht hat. Eine kleine Skizze hilft oft, die Situation zu veranschaulichen.

 

Wer war beteiligt? Wichtig sind Fahrer (Ausweis) und Halter (steht im Fahrzeugschein) der Fahrzeuge.

 

Notieren Sie bitte sorgfältig das Kennzeichen des Unfallgegners. Fehler führen oft zu langwierigen Verzögerungen. Gut ist es, wenn Sie sich die Servicekarte der Versicherung geben lassen, kontrollieren Sie aber, ob sie aktuell ist!

 

Bilder vom Unfall sind Gold wert, wenn es zum Steit kommt. Ein Handy hat fast jeder dabei. Fotografieren Sie bitte nicht nur die Schäden im Detail. Wichtig sind Übersichten, damit wir sehen können, wie´s passiert ist. Achten Sie darauf, dass auf den Bildern nicht nur die Unfallfahrzeuge zu sehen sind, sondern immer mindestens zwei markante Stellen, wie Laternenpfähle, Zaunpfosten, Bäume, Leitpfosten, Bordsteine o.ä. Nur dann kann bei Bedarf ein Sachverständiger die Szene im Computer exakt nachstellen.

 

Wenn Ihr Auto abgeschleppt werden muss, lassen Sie es in die nahegelegende Werkstatt Ihres Vetrauens bringen oder, wenn sie weit weg ist, erst einmal vom Abschlepper auf seinem Hof abstellen.

Unfallabwicklung

Um alles Weitere kümmern wir uns gerne:

 

Damit wir die grundlegenden Informationen erhalten können Sie die Fragebögen online ausfüllen, den Fragebogen faxen, anrufen oder natürlich bei uns vorbei kommen. Eine Vollmacht brauchen wir auch.

 

Wir melden uns dann gleich bei der Versicherung des Unfallgegners, damit Sie sich nicht mit Anfragen und "Hilfsangeboten" beschäftigen müssen.

 

Wenn nötig, geben wir auch Ihrer eigenen Versicherung und ggf. der Leasing oder "Autobank" Bescheid, damit sie weiß was passiert ist.

 

Dann überlegen wir gemeinsam, was weiter zu tun ist. Zum Beispiel:

  • Ist ein Schadengutachten sinnvoll? 
  • Brauchen Sie schnell ein Ersatzfahrzeug? 
  • Soll repariert werden oder nicht? 
  • Muss bei Verletzungen eine Haushaltshilfe organisiert werden?

 

Wichtig ist, dass Sie Ruhe bewahren und sich nicht von der Versicherung des Unfallgegners zu vorschnellen Entscheidungen überreden lassen. Deren Schadensmanagement erfolgt in eigenem Interesse und verhilft Ihnen oft nicht zum vollen Schadenersatz!

Mohrenstraße 14 a

96450 Coburg

Telefon 09561 / 238 345-0

Fax 09561 / 238 345 21

info@anwaltskanzlei-bghk.de

Kanzlei

Bürozeiten

Montag, Dienstag und Donnerstag:

8:30 - 12:30 | 14:00 - 16:30

Mittwoch: 8:30 - 12:30

Freitag:

8:30 - 12:30 | 14:00 - 15:00

In den übrigen Zeiten arbeiten wir an Ihren Fällen.